Lösungen für Sportverbände - Projekte

Der Sportbereich ist die von uns am längsten betreute Produktschiene – unsere fast 50 Kunden finden sich in Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Sportarten Tennis, Tischtennis, Badminton und Handball.

Durch unsere langjährigen Erfahrungen konnten wir unsere Kompetenzen auf diesem Gebiet soweit vertiefen, dass wir unser Wissen über die Anforderungen von Sportverbänden in optimale Produkt-Lösungen gegossen haben. Daraus haben sich 3 Standard-Produkte entwickelt, die für jeden Sportverband eine professionelle automatisierte Abwicklung der gesamten Verbandsarbeit ermöglichen.

Mit dieser Standard-Software löst jeder Verband seine komplexen Anforderungen einfach und bequem. Und jedes Mitglied oder jeder Verein informiert sich über Platzierungen und Ergebnisse jederzeit online und hält sich so auf dem aktuellen Stand.

Tennis Österreich

Tennis Österreich

1999 entwickelte NU ein Pilotsystem zur Abwicklung der Mannschaftsmeisterschaft für den Vorarlberger Tennisverband. Gemeinsam konnten NU und VTV in dieser Zeit des jungen WWWs nachweisen, dass eine beinahe flächendeckende Akzeptanz bei allen beiteiligten Vereinen in kurzer Zeit erreicht werden kann.

Im Jahr 2000 schlossen sich dann bereits acht der neun österreichischen Landesverbände zusammen. Für NU war das der Startpunkt für die Entwicklung einer mandantenfähigen und ausbaufähigen IT-Plattform für Sportverbände.

Seit einigen Jahren nutzen alle österreichischen Landesverbände und der Bundesverband ÖTV nuLiga für die Mannschaftswettbewerbe. In den Jahren 2010 und 2011 steht die Einführung von nuTurnier und nuVerband auf der Tagesordnung.

Der ÖTV und seine Landesverbände nutzen damit eine weitestgehend auf Internet-Technologie ausgerichtete IT-Infrastruktur. Sie sind IT-Pioniere im Sportbereich, auch im internationalen Maßstab.

Tennis Deutschland

Tennis Deutschland

Nach einem Testbetrieb im Jahr 2001, führte der Bayerische Tennis-Verband 2002 nuLiga im gesamten Verbandsgebiet bei über 2.200 Vereinen mit über 13.000 Mannschaften ein. Der durchschlagende Erfolg überzeugte nicht nur in Bayern. Der BTV unterstützte den weiteren Vertrieb von nuLiga in Deutschland, indem er eine nationale Softwarelizenz erwarb, die er an weitere Landesverbände lizenziert.

Heute zählen wir 10 der 18 deutschen Landesverbände, sowie den DTB und einige Regionalligaverbände zu unseren Kunden. Mehr als 70% des deutschen Mannschaftsspielbetriebs werden in Echtzeit über nuLiga abgewickelt.

Mit der Einführung des Leistungsklassensystems (LK-System) ab dem Jahr 2005 kamen wesentliche Neuentwicklungen zu nuLiga hinzu. Mit nuTurnier wurden die Onlinefunktionen auf den Einzelsport erweitert und die Leistungsklassen wurden in alle ergebnisorientierten Bereiche integriert.

Auch die Module aus nuVerband sind im breiten Einsatz und runden unser Leistungsspektrum für Tennis Deutschland ab.

click-TT - Tischtennis Deutschland

click-TT - Tischtennis Deutschland

Nach der erfolgreichen Einführung von nuLiga in mehreren Tennisverbänden bemühten wir uns auch um Kunden in weiteren Sportarten mit ähnlichen IT-Bedürfnissen. Auch im Tischtennissport spielen Mannschaftsbewerbe eine dominante Rolle, eine der ausgeprägten Stärken von nuLiga.

Im Jahr 2005 traten wir mit vier großen deutschen Landesverbänden in Kontakt und konnten rasch den Startschuss für eine Migration von nuLiga für Tischtennis starten. Zusammen mit den Landesverbänden Hesen, Niedersachsen, Westdeutschland und Württemberg hoben wir das Projekt click-TT aus der Taufe und konnte in der Saison 2005/06 die ersten Bewerbe mit nuLiga abwickeln.

Das Projekt click-TT war von Anfang an auf eine nationale Lösung ausgerichtet. Dies erforderte auch neue Funktionen, wie z.B. verbandsübergreifende Verwaltung von Spielberechtigungen. Auch betrieblich konnten wir schnell weitere Kunden für click-TT gewinnen und wickeln heute bereits über 80% des deutschen Mannschaftsspielbetriebes in einem zentralen nuLiga System ab.

In enger Zusammenarbeit mit den Tischtennisverbänden erweiterten wir nuLiga um zahlreiche Funktionen zur Verwaltung des gesamten Dienstleistungsspektrums eines typischen Landesverbandes. Mit den Modulen nuFaktura, nuAdressen, nuKommunikation und nuSeminar bieten wir heute eine integrierte Plattform, die wir fast flächendeckend bei allen Kunden im Tischtennisbereich einsetzen.

Zuletzt arbeiteten wir intensiv am Aufbau des myTischtennis.de Portales mit. Wir sind verantwortlich für die IT-Umsetzung und Berechnung des TTR – einer vollkommen neuen, bundesweiten Rangliste. Auch setzten wir unsere bestehenden Erfahrungen im Einzelsport- und Turnierbereich, die wir im Tennissport sammeln konnten, für Tischtennis um.

Badminton

Badminton

Mit dem Badmintonverband Baden-Württemberg begann im Jahr 2007 auch unser Engagement im Badmintonbereich. Wir erstellten für die Bereiche der Mannschaftsbewerbe und der Spielberechtigungsverwaltung Badminton spezifische Funktionen - der Großteil der umfangreichen vorhandenen Funtkionen konnte ohne oder mit geringem Anpassungsaufwand übernommen werden.

Heute zählt auch der Vorarlberger Badmintonverband und der Österreichische Badmintonverband zu nuLiga Anwendern.

Handball Deutschland

Handball Deutschland

Seit 2012 sind nuLiga und nuVerband auch im Handballsport im Einsatz. Nach dem Pilotprojekt beim Bayerischen Handball-Verband sind wir inzwischen in den Verbänden Bayern, Niedersachsen, Berlin, Brandenburg, Rheinland und Bremen vertreten.

Die Migration von nuLiga für den Handballsport hat die bewährte Softwarebasis um wesentliche, neue Funktionen in den Bereichen: Hallenverwaltung, Schiedrichtereinsatzplanung, Termin- und Hallenplanung und insbesondere  Passverwaltung erweitert.

Somit bieten wir eine vollständige, integrierte Software für Handballverbände auf einer modernen, webbasierten Basis.

Swiss Table Tennis

Swiss Table Tennis

Mit dem Projekt zur Einführung von click-tt in der Schweiz betreten wir den Sportmarkt bei unseren westlichen Nachbarn. Wir werden in den Jahren 2014-2015 die IT-Landschaft des STT auf einen modernen, webbasierten Stand bringen und alle Softwaremodule unserer Produktpalette für Sportverbände einführen.

Mit einer französichen Sprachvariante, die im Zuge dieses Projektes entstehen wird, sind nuLiga & Co. dann auch internationalisiert!